Suche

Wie du anfangen kannst glücklich zu sein

Wenn du im Leben wirklich glücklich sein willst, musst du dich um die Bedürfnisse der Menschen um dich herum kümmern - und den Fokus von dir selbst wegbewegen. Das ist der Ausgangspunkt für jedes Glück.


Paulus sieht in Timotheus ein Beispiel für jemanden, der sich aufrichtig um andere kümmert. In Philipper 2,20-21 (NLB) heißt es:


Ich kenne keinen, der so aufrichtig wie er um euch besorgt ist. Alle anderen sind nur auf sich selbst bedacht und nicht auf das, was Jesus Christus wichtig ist.

Ich und die Anderen

Die wenigsten Menschen stehen morgens auf und machen sich zuerst Gedanken darüber, wie es anderen Menschen geht. Sie machen sich oft nur Gedanken über ihre eigenen Probleme. Und das ist der Grund, warum so viele Menschen mit ihrem Leben unzufrieden sind! Nur an sich selbst zu denken, führt letztendlich ins Unglück.


Wenn du zu den seltenen, selbstlosen und glücklichen Menschen gehören willst, musst du deinen Fokus ändern.


Es ist nicht selbstverständlich, sich auf andere zu konzentrieren. Die meisten Menschen gehen nicht in einen Raum und denken: "Wer braucht heute meine Hilfe?" Stattdessen denkst du: "Wie sehe ich aus? Bin ich richtig gekleidet? Was werden die Leute von mir denken?" Du musst dich also absichtlich darauf trainieren, das Gegenteil von dem zu tun, was du normalerweise tust - den Fokus von dir weg zu verlagern.


Ich muss zugeben, dass es mich traurig macht, wie oft ich die Bedürfnisse der Menschen um mich herum übersehen habe - sogar die Bedürfnisse der Menschen, die ich liebe -, weil ich nicht aufgepasst habe. Ich habe mich nicht für sie interessiert. Ich hatte meinen Fokus nicht von mir wegbewegt. Und weil ich nicht auf ihre Bedürfnisse geachtet habe, habe ich die Chance verpasst, zu helfen.


In Philipper 2,4 (NLB) heißt es:


Denkt nicht nur an eure eigenen Angelegenheiten, sondern interessiert euch auch für die anderen und für das, was sie tun.

Anstatt dich mit dir selbst zu beschäftigen oder verpassten Gelegenheiten nachzutrauern, solltest du deine Energie darauf verwenden, wie es anderen geht. Dort wirst du dein Glück finden - indem du Gott dienst und indem du anderen dienst.


Action-Steps


  1. Welche Ablenkungen halten dich davon ab, dich auf die Bedürfnisse der anderen zu konzentrieren?

  2. Was bedeutet es, "sich selbst zu vergessen"?

  3. Wie hast du davon profitiert, dass eine andere Person dir bei deinen Bedürfnissen helfen wollte?

  4. Welche Bedürfnisse hast du im Leben eines anderen Menschen übersehen, weil du zu beschäftigt oder auf deine eigenen Probleme konzentriert warst? Was kannst du heute tun, um deinen Fokus auf die Hilfe für diese Person zu richten?

249 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen